Nandalee Camping Usedom

Eingebettet in die idyllische Hügellandschaft der „Usedomer Schweiz“ besticht der Campingplatz durch seine direkte Lage am Schmollensee und seine Nähe zu den „Drei Kaiserbädern“ Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck.

Sehnen Sie sich nach Ruhe und Entspannung und möchten trotzdem Meer und Promenade nicht missen – dann sind Sie bei uns genau richtig. Das Seebad Bansin ist nur 3 km entfernt. Dorthin führt ein Waldweg am See, der sehr beliebt ist bei Wanderern und Radfahrern.

Unberührte Natur ist hier nahezu noch erlebbar - zwei Seeadlerpärchen und Wildgänse, die in unmittelbarer Nähe brüten, sind langjährige liebenswerte Nachbarn. Der beschauliche und familiäre Campingplatz verfügt über eine Kapazität von ca. 70 Stellplätzen für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte. Sanitäre Einrichtungen, Wasser- und Stromanschluss sind in ausreichendem Maße vorhanden.

Ein Bistro mit Biergarten und fantastischem Blick auf den Schmollensee lädt nicht nur zum gemütlichen Verweilen ein, sondern ist auch Begegnungsstätte für Menschen, die einfach mal ihre Seele baumeln lassen wollen – frei nach dem Motto: „Natur genießen – was sonst“.

 

Was ist Nandalee?

… ein Ort, wo

♦ Unvollkommenheit, vollkommen ist
♦ Langsamkeit, Bewegung erzeugt
♦ Stillstand, Wachstum hervorbringt
♦ aus Traurigkeit, Freude erwächst
♦ Fremde, zu Freunden werden

… das ist Nandalee – ein Campingplatz,

wo der Zauber des Augenblicks Erinnerung wird!

Bitte unbedingt beachten!

 

Kontaktaufnahme (inkl. Buchungsanfragen) in den Monaten Juni bis August nur telefonisch möglich!!!

Tel. 0152/ 33 88 32 26

Mittagspause Rezeption 12.00 - 14.00 Uhr

Vielen Dank für Ihr Interesse...!!!

…wow, was für ein Sommer 2018, was für tolle Menschen kennen- und schätzen gelernt - ein großes Dankeschön!

Und nun die große Frage: Wie wird 2019?

„Camping“ wird neu „erfunden“ – genannt „Glamping“ – eine Wortschöpfung aus Glamour und Camping, kurz „Luxus-Camping“ (vermarktet u. a. mit Whirlpool vorm Mobilheim, eigenem Bad und Küche und den Annehmlichkeiten eines Hotels). Die Welt ist in Veränderung und auch unsere Bedürfnisse.

Doch wonach suchen wir wirklich?

Was ist wahrer Luxus heute?

Ist es der Whirlpool oder ist es das berauschende Gefühl in einen Sonnenuntergang zu schwimmen?

Ist es das eigene Bad oder das Ausborgen von Duschgel, weil auf diese Weise der nette Kontakt plötzlich besonders ist?

Ist es das Aufdrehen des Wasserhahns oder der Weg zur Wasserzapfstelle, die uns den Wert dieser Ressource bewusstmacht.

Sind es die Geräusche der Klimaanalage oder das Summen der Bienen, das unserem Gehör schmeichelt.

Ist es der Service eines Hotels oder die Sehnsucht nach dem Wesentlichen, das Camping so beliebt macht?

Was ist „Glamping“ für mich!

  • Die Gespräche mit wundervollen und beeindruckenden Menschen
  • Das Glas Rotwein am Lagerfeuer mit einem Meer an Sternen über mir
  • Die Momente, erfüllt von Musik (und wieder hat sich ein Gast als „Künstler“ entpuppt)
  • Das Lachen der Kinder, der Blick in dankbare Augen, das freudige Wedeln eines Hundeschwanzes
  • das Glücksgefühl, das Menschen empfinden, wenn plötzlich alles leicht ist
  • Der Duft von Gras, der Ruf des Adlers und die kleine Fledermaus, die mir fast einen neuen Scheitel zieht
  • Die Stille der Begehrlichkeiten
  • Das tiefe Vertrauen zu meinem Partner und meinen Mitarbeitern
  • Die Freiheit des persönlichen Kontaktes ohne Facebook, Instagram und Co
  • Der kaum greifbare süße Genuss des einfachen „Seins“
  • Mein Respekt zu weniger, um es als mehr zu erfahren und meine Dankbarkeit – dies erleben zu können

All` das ist mein Luxus

Ich weiß nicht, wonach Sie suchen? Vielleicht finden Sie es, wenn Sie tief in sich hinein hören und dann „ihren“ Luxus entdecken.

Vielleicht ist es der Whirlpool, vielleicht ist es Nandalee….

Wir werden nie perfekt sein, auch wenn wir danach streben und vielleicht ist gerade dies` in der heutigen Zeit des Perfektionismus eine Form von Luxus, denn es ist menschlich.

In diesem Sinne - viel Spaß beim Entdecken und vielleicht auf eine Begegnung auf „Nandalee“.

Herzlichst Ihre

Corina Ludwig